Hypnosetherapie für Kinder und Jugendliche

Hat Ihr Kind oder Ihr Teenager Probleme oder Ängste? Möchte Ihr Kind etwas verändern oder lösen? Suchen Sie nach neuen Wegen, um Ihr Kind richtig unterstützen? Suchen Sie nach ganzheitlichen, individuellen und schnellen Lösungen für die Anliegen Ihres Kindes oder Jugendlichens?  

Kinder und Hypnose

Bei der Hypnosetherapie mit Kindern und Jugendlichen spielt vor allem die Imaginationsarbeit eine große Rolle. Auf diese Art und Weise bekommt das Kind die Möglichkeit, Konflikte, Störungen und emotionale Belastungen in Form von erlebten Bildern im Unterbewusstsein neu zu verarbeiten, zu verändern oder ganz aufzulösen.

Kinder, mit ihrer natürlichen Neugier, sind grundsätzlich offen für neue Erfahrungen. Sie verfügen über grosse Vorstellungs- und Einbildungskräfte. Der Trance-Zustand ist dabei für sie ganz natürlich und der Zugang in ihr Unterbewusstsein über die Hypnose ist deshalb bei vielen Kindern einfacher. Forscher sind der Meinung, dass die hypnotische Aufnahmefähigkeit ihren Höhepunkt zwischen dem achten und dem zwölften Lebensjahr erreicht.

Typische Zeichen für Probleme ernst nehmen

Schmerzen, wie Migräne, Spannungskopfschmerz und Bauchschmerzen sind die häufigsten Beschwerden schon im Kindes- und Jugendalter. Diese Symptome können auf ein ungelöstes Problem hinweisen. Bei Schmerzen liegen oft keine körperlichen Ursachen vor, sondern sie sind Symptome von Überforderung, emotionalen Spannungen und Ängsten. Die Hypnosetherapie greift hier oft sehr schnell und hilft Ihrem Kind dabei, eine effektive Veränderung zu erleben. 

Kinder mit ihrer Gefühlswelt und ihren Ängste

Kinder haben eine viel direkteren Kontakt bzw. Zugang zu ihren Gefühlen und drücken diese auch auf andere Art aus als Erwachsene. Manche Probleme, die Kinder oder Jugendliche haben, sind direkt auf konkrete oder diffuse Ängste zurückzuführen.

Während im Kleinkind- und Grundschulalter oft Bettnässen oder Ticks als Auswirkungen von Ängsten im Vordergrund stehen, sind bei älteren Kindern häufig Lern- und Konzentrationsstörungen, ADHS, Training sozialer Fähigkeiten, Stottern, Schmerzen und Essstörungen die präsente Themen.

Ängste von Kindern haben dabei häufig eine andere Ursache, als die der Erwachsenen. Bei Kindern zeigen verborgene Ängste häufig spezielle Auswirkungen, die zunächst analysiert, dann gezielt und individuell über die Hypnose-Therapie angegangen werden können. Mit Hilfe der Hypnose können die Ängste abgebaut oder ganz beseitigt werden.

Bei diesen Themen kann Hypnose dem Kind/ Jugendlichen u.a. helfen

  • Aufmerksamkeitsdefizit
  • Hyperaktivitätsstörung  ADHS
  • Lernstörungen
  • Stottern
  • Unsicherheit, emotionale Probleme
  • Angststörungen und Phobien
  • Bettnässen, Einkoten
  • Essstörungen, wie Bulimie
  • Verdauungsproblematiken
  • Schmerzen, wie Migräne, Spannungskopfschmerz und Bauchschmerzen
  • Hautprobleme, wie Neurodermitis oder Psoriasis
  • Allergien und allergische Reaktionen
  • Immunschwächen

Auf unsere Unterstützung können Sie zählen

Wir beraten Sie gerne im Vorfeld. Sollte Ihre Kind unter anderen Problemen leiden, überlegen wir gerne mit Ihnen gemeinsam, ob die Hypnose eine passende Herangehensweise für Ihr Kind sein könnte.

Ihre Ansprechpartner

Peter Straub (Kinder/Jugendliche von ca. 5 bis 18 Jahren), Cordula Mezias (Jugendliche ab 13 Jahren), Kontakt

 

 

Bild: Crowded swing by Ernst Vikne via Wikimedia Commons