Über Reinkarnationstherapie, Rückführung und Regressionstherapie

All unsere Erfahrungen, Gedanken und Gefühle sind in unserem Unterbewusstsein gespeichert. Manchmal sind sie verschüttet, wirken aber trotzdem in irgendeiner Form weiter und können einen sehr ausschlaggebenden Einfluss auf unsere heutige Realität haben. Geht man von einer Wiederverkörperung der Seele aus, gilt diese Annahme auch für Erfahrungen, Gedanken und Gefühle aus früheren Inkarnationen bzw. Leben.

Techniken und Ablauf einer Rückführung

Wir setzen verschiedene Regressionstechniken in unserer Arbeit ein: Rückführung zu Ereignissen in diesem Leben, Rückführung in frühere Leben und in die Zukunft. Prinzipiell gilt: Eine Rückführung läuft immer in einem sehr entspannten Zustand ab. Sie werden so geführt, dass Sie wieder Kontakt zu Ihren Erfahrungen aufnehmen können. Die Klarheit Ihrer Gedanken, des Gedächtnisses und der Wahrnehmung ist in diesem Prozess oft sogar noch gesteigert. Beim Eintauchen in die vergangene Erfahrung ist das Erlebte gedanklich, seelisch, emotional und körperlich erfahrbar. Bei vielen Menschen und besonders bei etwas Geübteren kann das ähnlich wie ein innerer Film sein.

Sie sind dem Erlebten in keinem Moment ausgeliefert. Wenn Sie den Prozess abbrechen möchten, können Sie das jederzeit tun. Außerdem schützt Sie Ihr Unterbewusstsein und gibt nur das frei, was für Sie verkraftbar ist.

Ziele von Rückführung, Reinkarnationstherapie und Regressionstherapie

Rückführungen können verschiedene Ziele verfolgen:

  1. Belastende Erlebnisse aus diesem Leben aufarbeiten.
  2. Teile unserer eigenen Geschichte (aus früheren Leben) kennen lernen.
  3. Alte (karmische) Denk- und Verhaltensmuster aufdecken und überwinden. Diese Muster können sich u.a. in unseren heutigen Beziehungen, in immer wiederkehrenden Lebensumständen, in Krankheiten oder dem Nicht-Erreichen unserer Ziele widerspiegeln.
  4. Rückführungen in den sogenannten Zwischenzustand, wo wir etwas über unsere derzeitige Lebensaufgabe erfahren können.
  5. Rückführungen in die Zukunft, um gewünschte Veränderungen oder Ziele für Sie erfahrbar zu machen. Hier gilt: Alles, was Sie sich vorstellen können, ist für Sie prinzipiell möglich.

Rückführung ohne Glaube an ein früheres Leben

Wird eine Rückführung ohne Glauben an ein früheres Leben durchgeführt, gehen wir von der Vorstellung aus, dass die Seele belastende Ereignisse aus dem jetzigen Leben auf die „Leinwand eines früheren Lebens“ projiziert.

Themenorientierte Reinkarnationstherapie

Sogenannte themenorientierte Rückführungen sind z.B. dann sinnvoll, wenn man bezogen auf sein Thema das Gefühl hat, wie ein Hamster im Rad zu laufen, alles zu probieren, aber letztendlich aus diesem Kreislauf nicht heraus zu kommen. Die Arbeit besteht darin, gemeinsam nach der Ursache bzw. den Ursprüngen dieses Musters zu suchen. Bei dieser Suche stößt man häufig auf alte Verletzungen und als traumatisch erlebte Situationen. Traumen bzw. nicht verarbeitete Erlebnisse sind Situationen und Ereignisse, die in einem hohen Maß die Psyche verletzen. Diese bewirken, dass wir in der Gegenwart so reagieren, wie wir es in der entsprechenden früheren Situation gelernt haben. In solchen Situationen haben wir häufig beschlossen, etwas zu glauben bzw. zu tun und auch das hat einen Einfluss auf unsere Gegenwart. Sie können sich das so vorstellen: Ein Teil unserer Seele ist in der Zeit und dem Ort des Traumas bzw. nicht verarbeiteten Erlebnisses „eingefroren“.

Wirkprinzip der themenorientierten Reinkarnationstherapie 

Deckt man das ursächliche Ereignis auf, beendet es und integriert die verloren gegangenen Anteile, werden tiefgreifende Heilungs- und Veränderungsprozesse in Gang gesetzt. Wir schaffen somit eine Basis für ein gegenwartsbezogenes Verhalten und Erleben, das uns zudem mehr und mehr entspricht. Wir können so unsere Stärken, Vorstellungen und Potentiale stärker leben und erfahren eine Entwicklung hin zu uns selbst. Solche Formen von Rückführungen oder Reinkarnationstherapie arbeiten und wirken sehr intensiv auf körperlicher, emotionaler, spiritueller und geistiger Ebene. Zusammengefasst bedeutet es, dass Sie durch die Regression  tiefgreifende Erkenntnisprozesse durchlaufen, alte Dinge abschließen und Ihre inneren Potentiale neu erfahren und leben können.

Häugfige Themen der Reinkarnationstherapie

Basierend auf meiner Erfahrung sind Rückführungen in einigen Bereichen besonders wirkungsvoll. Möchten Sie wissen, wo? Themengebiete für Rückführungen

Erfahrungsberichte der Klienten

Einige Erfahrungsberichte der Klienten von Cordula Mezias, diplomierte/zertifizierte Reinkarnationstherapeutin, zu Rückführungen in unserer Praxis finden Sie unter Referenzen/ Erfahrungen Rückführungen.

 

Lesen Sie bitte auch: Kein Heilversprechen und Haftungsausschluss

Der Gedanke der Wiederverkörperung in den Weltreligionen

In vielen Weltreligionen ist die Lehre von der Reinkarnation, der Wiederverkörperung des Geistes (nach dem Tod) in einen neuen Körper, ein Bestandteil ihres Weltverständnisses. Im Vergleich zu den Menschen, die nur an eine einmalige Verkörperung der Seele glauben, sind mehr Menschen auf der Welt von einer Wiedergeburt überzeugt. Wussten Sie, dass auch im Christentum der Reinkarnationsgedanke verbreitet war? Und zwar bis er vom Konzil im Jahre 553 als Irrlehre verdammt und verboten wurde. Die Passagen, die diese Anschauung belegten, wurden übrigens in der Bibel gestrichen bzw. umgeschrieben.

Das Denkmodell der erneuten Reinkarnation oder Wiedergeburt

Bei der Reinkarnationstherapie wird von dem Denkmodell ausgegangen, dass alle Erfahrungen, die wir in diesem Leben oder verschiedenen Inkarnationen gesammelt haben, in unserem Unterbewusstsein gespeichert werden. Durch aktuelle Erlebnisse können diese alten Erfahrungen und Muster aktiviert werden und einen maßgeblichen Einfluss auf unser heutiges Erleben und Verhalten haben.

Ob man schon einmal gelebt hat oder nicht, kann nur jeder für sich selbst beantworten. Letztendlich „wissen“ wir das auch erst, wenn wir deutliche Indizien dafür haben. Um eine Rückführung zu machen bzw. die oben skizzierten Ziele zu erreichen, ist es nicht relevant, ob Sie an Reinkarnation bzw. frühere Leben glauben oder nicht. Entscheidend ist Ihre innere Bereitschaft, sich auf diese spannende „Reise“ einzulassen.