Mentales Training, Mentaltraining und Mentalcoaching

Alles beginnt im Geist, in unseren Gedanken. Hier ist ein praktisches Beispiel: Wenn nicht irgendjemand zuerst die Idee für eine Tasse gehabt hätte, würden wir morgens noch nicht einmal unseren Kaffee aus einer Tasse trinken. Anders ausgedrückt heißt das, das Konzept des Designers war ausschlaggebend für die Produktion der Tasse. Wenn wir dieses wirklich einfache Beispiel auf unser eigenes Leben übersetzen, könnte das bedeuten: Wir sind Schöpfer, Planer und Akteur unseres Lebens. Wir können die Umstände unseres Lebens mitbestimmen und verändern. Und auch da gilt: Der Anfang liegt in unseren Ideen, Gedanken und Vorstellungen.

Ziel des Mentaltrainings

Mentaltraining dient dazu, Sie in die Lage zu versetzen, Ihr Leben selbstbewusst und selbstbestimmt in die Hände nehmen zu können und zu führen. Wenn Gefühl, Verstand und Herz in einem harmonischen Verhältnis zueinander stehen, können wir unser Potential/ Potenzial entfalten und stehen uns nicht selbst im Weg. Grundlage ist, dass Sie Ihre Situation, Ihre Fähigkeiten und Ziele erkennen und auch formulieren. Im zweiten Schritt geht es darum, Blockaden aufzudecken und im dritten Schritt förderliche Denkabläufe und Gewohnheiten zu entwickeln. Durch Mentaltraining lernen Sie also, sich Ihrer Wünsche (wieder) bewusst zu werden und sich für deren Erfüllung einzusetzen. Es geht letztendlich darum, dass Sie Ihre Ziele erreichen und Ihre Träume verwirklichen – all das ausgehend von der Kraft Ihrer Gedanken. Mentaltraining kann auch der Förderung Ihrer Intuition bzw. Entspannung dienen und Ihnen helfen, gesunde Grenzen zu setzen.

Einsatzmöglichkeiten des Mentaltrainings

Mentales Training war ursprünglich eine Methode zur Optimierung von Bewegungsabläufen in der Sportpsychologie. Mittlerweile wird MT auch in der klinischen Psychologie, z.B. im Bereich der Psychosomatik, eingesetzt. Das Mentaltraining hat ebenfalls im Coaching und Beratungssektor Einzug gehalten und hat dort sehr gute Resultate erzielt.

Methoden und Verfahren von Mentaltraining bzw. Mentalem Training

Die Methoden, mit denen wir in unserer Praxis arbeiten, sind vielfältig und setzen sich u.a. aus Elementen der folgenden Verfahren zusammen: Konzentrations- und Entspannungsübungen, Imaginationstechniken und Visualisierung, Achtsamkeitstraining, Atemtherapie, NLP, Hypnose und Tranceübungen, bewusste Autosuggestion, verschiedenen Meditationsformen und dem (therapeutischen/ coaching) Gespräch. Welche Schwerpunkte im Training gesetzt werden und welche Methoden zum Einsatz kommen, hängt von Ihrer Ausgangssituation, Ihren Wünschen und Zielen ab. Kontaktieren Sie uns, wir entwickeln gerne das passende Konzept für Sie.

 

Lesen Sie bitte auch: Kein Heilversprechen und Haftungsausschluss