Was ist der Weg des Siddhas

Der Siddha Pfad handelt von einer bestimmten Lebensweise. Um genauer sagen zu können, was diese Lebensweise der Siddhas ist, müssen wir uns die Definition von Siddha ansehen. Siddha bedeutet Vollendung. Unter Siddha versteht man eine Person, die ihr Leben vollendet hat. Die Lebensweise eines Siddhas ist es also, zu versuchen zu Vollendung im Leben zu gelangen. Nicht nur im Leben, sondern auch in allen Handlungen.

Das mag wie eine Form von Narzissmus klingen, wie es aus der modernen Psychologie bekannt ist. Sie sind jedoch keine Narzissten. Sie sind sehr gewöhnliche, am Boden gebliebene und ego-lose Menschen.

Beim Siddha Pfad dreht sich alles darum, wie ich dieses Leben in aller Fülle leben kann ohne jeglicher Krankheit und mit den Antworten auf die Fragen:  „Wer bin ich?“ „Wo komm ich her?“ „Was ist mein Ziel im Leben?“ „Was ist meine Lebensaufgabe?“ und „Warum bin ich hier auf diesem Planeten Erde?“

Siddhas machen das, indem sie die Natur studieren, die Verbindung zwischen der Natur und ihnen selbst. Wir nennen das in der Siddhatradition “andam and pindam”. Das bedeutet: „Was im Universum ist, ist auch im Körper und was im Körper ist, ist auch im Universum.“ Es bedeutet aber auch, “was im Inneren ist, ist auch im Äusseren!" Wir sind mit dem Kosmos verbunden wie auch mit unserer Umgebung, da alles, was ausserhalb von uns ist, auch in unserem Inneren zu finden ist. Mit anderen Worten: Du suchst die Wahrheit nicht im Aussern, da sie in Dir selber liegt.

Im ersten Teil des Prozesses arbeiten sie hart daran, um den Körper frei von Krankheiten zu bekommen. Sie sind sehr offen. Sie sind nicht durch rigiden Dogmas kontrolliert oder durch das, was ich auch als „Systeme“ bezeichnen würde. Allerdings haben sie ihre eigenen Systeme, um die Dinge auch logisch begreifen zu können.

Nachdem sie den Körper perfekt gemacht haben, gehen sie weiter, um die menschlichen Potenziale zu verstehen. Das ist der Teil, in dem sie jede Kunst vollenden. Dies wird auch als die „64 Künste“ bezeichnet. In diesem Prozess haben sie sich darauf vorbereitet, was wir „Selbsterkenntnis“ nennen. Um wirklich die Antwort zu all den Fragen zu verstehen, die zuvor gefragt wurden wie „Wer bin ich?“ „Wo komme ich her?“  „Was ist die Erlösung?“ und so weiter.

Die Lebensweise der Siddha ist also sehr simpel. Es ist einfach eine Verschmelzung mit dem Leben. Es ist ein Weg über das Entdecken von sich selbst. Man hört nicht darauf, was andere Menschen daüber sagen, wer du bist. Es geht ausschließlich darum, wie du dich selber vollständig entdecken und verstehen kannst. Und es geht darum, fröhlich und glückselig mit deinem eigenen Wissen und Verstehen zu sein.
So kann man es auf eine einfache Art ausdrücken, was der Siddha Pfad ist, denn wenn wir noch tiefer gehen, gehe ich davon aus, dass lange Diskussionen entstehen werden.

Also lasst es uns einfach formulieren: Es ist ein Pfad, in dem versucht wird zu verstehen wer du bist, was dein Potential ist und was der Nutzen für die Menschen im Hinblick auf dieses Potential ist und wie man fröhlich, glückselig und lang leben kann.

(Frage: Cordula Mezias, Antwort: Sri Pranaji, Übersetzung Bernhard Baumgartner)

Weitere Fragen 

Sri Pranaji über seinen spirituellen Weg

Sri Pranaji über das Jothi Training

Sri Pranaji über das Training Siddha Inner Power

Alle Veranstaltungstermine in der Siddha Tradition nach Sri Pranaji