5 Affirmationen für mehr Selbstliebe

Affirmationen für einen konstruktiven inneren Dialog. Jeder Mensch führt ständig innere Dialoge („self talk“). Wir stehen im ständigen Wechselspiel mit den inneren Stimmen.

Jeder Mensch führt ständig innere Dialoge („self talk“). Wir stehen im ständigen Wechselspiel mit den inneren Stimmen. Sie haben einen grossen Einfluss auf unser Selbstbild und auf unsere (erlebte) Realität. Sie lassen uns Dinge tun oder eben nicht.

Wie sprichst Du prinzipiell mit Dir selbst?

Ist dein innerer Dialog mit Dir selbst generell unterstützend, freundlich, empathisch und voller Mitgefühl? Sprichst Du mit Dir, wie Du mit einem deiner besten Freunde sprechen würdest? Wie gehst Du mit Dir selber um, wenn es Dir schlecht geht? Sagst Du Dir in solch einem Moment: „Ich liebe und akzeptiere mich vollkommen?“

Was passiert in einer Krise?

Meiner Erfahrung nach tendieren viele Menschen in Krisen dazu, sich schlecht zu fühlen, sich selber zu bemitleiden oder sich als Opfer der Situation zu sehen. Das mündet häufig in negative innere Dialoge. Oder es passiert anders herum, die negativen inneren Dialoge rufen Krisen hervor.

Negative Dialoge beeinflussen unsere Lebensqualität und schwächen die Lebensenergie. Durch sie nimmt in dem Moment das Selbstwertgefühl ab. Ein negativer Dialog kann Stress auslösen, oder uns bitter bzw. noch niedergeschlagener fühlen lassen. Und nicht zuletzt: negative innere Dialoge können uns davon abhalten, unsere Herzenswünsche zu erreichen.

Veränderung des inneren Dialoges

Im Coaching und in der Therapie beschäftigen sich Menschen viel mit dem Verändern der inneren Dialoge. Jeder Mensch kann lernen, die negativen inneren Dialoge zu verändern. Jeder Mensch kann positive Gewohnheiten im Umgang mit sich selbst entwickeln, sodass die inneren Dialoge das eigene Leben unterstützen und die Weiterentwicklung fördern.

Methode zur Veränderung

In vielen Traditionen, die sich mit der Weiterentwicklung des Menschen beschäftigt haben, wurden Methoden gesucht, um neue positive Gewohnheiten im Inneren zu etablieren. Auf dem  alten Yogaweg wurden für bestimmte, neue Ausrichtungen im Inneren z.B. sogenannte Mantren benutzt, die die Menschen oft gesprochen haben. Mantren sind Wörter oder Sätze, die eine besondere Bedeutung haben und zum Teil auch Träger von Energie sind. Moderne Menschen würden diese kraftvollen Sätze oder Wörter Affirmationen oder positive Glaubenssätze nennen.

Ich möchte Dir heute einige Affirmationen oder positive Glaubenssätze vorstellen, die bei viele Menschen sehr gut wirken. Wenn Du sie liest, kannst Du nachspüren, welcher Satz Dich besonders anspricht, bei welchem dein Körper am stärksten reagiert oder bei welchem Du den grössten Widerstand spürst. Mit diesem Satz kannst Du in der nächsten Zeit experimentieren und ihn täglich mehrfach sagen.

5 Affirmationen für Deinen konstruktiven inneren Dialog

  1. „Ich bin in jedem Moment gegenwärtig.“ / „Ich bin im Hier und jetzt.“ / „Ich bin jetzt hier.“ Die stärkste Kraft liegt im Moment. Diese Sätze erinnern uns alle daran, dass wir nur im Moment etwas ändern können. Viele Probleme entstehen, weil Menschen zu viel in der Vergangenheit oder zu viel in der Zukunft sind. Wenn Du einen der Sätze wiederholst, wird dein Bewusstsein, deine Energie und deine Wahrnehmung auf den jetzigen Augenblick fokussiert. Probiere einfach aus, wie viel Kraft darin liegt.  
  2. „Ich bin genau da, wo ich sein soll.“ Wäre irgendetwas in deinem Leben anders gelaufen, wärst Du nicht da, wo Du jetzt bist. Dieser Satz ist sowohl eine anerkennende Wertschätzung für deinen bisherigen Weg, als auch eine positive Bestätigung der Gegenwart. Er hebelt jeden negativen inneren Dialog aus, indem wir mit Hilfe des Satzes das anerkennen, was gerade ist und wo wir im Leben stehen. Wenn wir uns selber diesen Satz sagen, können wir durchatmen und uns selbst und die momentane Situation leichter akzeptieren. So entsteht eine Öffnung in uns, um die Ressourcen, die wir für den nächsten Schritt brauchen, wieder wahrnehmen zu können
  3. „Ich werde mehr und mehr zu dem Menschen, der ich sein will.“ Wenn wir uns diesen Satz sagen, bestätigt er uns in unserer Entwicklung und öffnet uns gleichzeitig für unsere Entwicklung. Er erinnert uns daran, dass das Leben eine Reise ist. Er erinnert uns daran, das jeder statische Zustand  - inklusiv der Wunsch danach - eine Illusion ist. Dieser Satz holt uns auch aus der Vergangenheit. Anstatt das wir daran denken, wie und wer wir einmal waren, ist er auf den Augenblick ausgerichtet. Wir beschäftigen uns mehr mit dem Augenblick, um den nächsten Augenblick zu erschaffen, den wir Zukunft nennen.
  4. „Mein Glück existiert jetzt.“ Ja, Du hast richtig gelesen, JETZT. Dein Glück liegt in deinem Inneren. Dein natürlicher Zustand ist es, glücklich zu sein. Wenn Du Dich immer wieder daran erinnerst, öffnet sich das Glück in Dir. Wir Menschen tendieren dazu, unser Glück von Dingen, Umständen, Menschen oder erreichten Zielen abhängig zu machen. Wenn wir das tun, sind wir in einem “wenn-dann-Zustand”. Konkret heisst das: „wenn ich das und das erreiche, bin ich glücklich“. „Wenn ich den Partner/Partnerin, Arbeit, Wohnung etc. finde, bin ich glücklich“. Der wenn-dann-Zustand ist ein Zustand reiner Abhängigkeit. Was wäre, wenn Du davon ausgehen würdest, dass es dein natürlicher Zustand ist, glücklich zu sein? 
  5. „Ich höre auf meine innere Stimme.“ Jeder hat sie, diese innere Stimme. Menschen nennen sie Intuition, Stimme des Herzens, Bauchgefühl oder innere Führung. Wenn Du eine Entscheidung zu treffen hast, höre nach innen. Letztendlich weißt Du am besten, was für Dich das Richtige ist. Wenn Du der inneren Stimme folgst, wirst Du die Erfahrung machen, dass Du in die richtige Richtung gehst. Dadurch stärkt sich dein Selbstvertrauen auf eine natürliche Weise.

Das Wichtigste kommt zum Schluss

Nun kommt der wichtigste Satz, nämlich der, den Du für Dich selber kreierst. Wenn Du Lust hast, nehme Dir jetzt ein bisschen Zeit, horche nach innen und frage Dich, welcher Satz Dich stärken würde? Wähle dabei etwas, was im Rahmen des Erreichbaren liegt und formuliere deinen Satz so lange, bis er genau passend ist. Viel Spass mit dem Experimentieren.

 

Copyright Cordula Mezias, 10.10.2018

Bild: freestockgallery-herz-im-schnee-347

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hat dir der Artikel gefallen? Dann senden wir dir gerne regelmässig neue Inspirationen und nützliche Tipps zu. Hier kannst Du dich gleich dafür eintragen und gleich eine kostenlose Trancereise erhalten.