Hypnose bei stressbedingten Krankheiten, Hypnose bei psychosomatischen Beschwerden oder Krankheiten

Leider Sie unter einer stressbedingten Krankheiten? Treten bei Ihnen psychosomatischen Beschwerden oder Krankheiten auf, die Sie mit den bisherigen Therapien nicht vollständig lösen konnten? Haben Sie diffuse Beschwerden, die Sie endlich überwinden möchten? Wahrscheinlich liegen in Ihrem Unterbewusstsein oder Ihrer Körperintelligenz Antworten auf Ihre Fragen.

Beschwerden ohne körperliche Ursache

Die Hausärzte finden heute bei mehr als 20 % der Patienten keine organischen Ursachen für ihre Beschwerden. Die häufigsten der Beschwerden, bei denen keine Ursache gefunden wird, sind Kopf-, Brust-, Bauch- und Rückenschmerzen, sowie Müdigkeit, Schwindel, Atemnot und Schlafstörungen. Die Ursachen der Beschwerden sind häufig mit psychischen oder sozialen Faktoren verbunden. Auch die stressbedingten Erkrankungen nehmen immer mehr zu. Dazu zählen neben Unpässlichkeiten, wie allgemeiner Schwäche, Appetitlosigkeit, Abgeschlagenheit oder Lustlosigkeit, manifeste Erkrankungen, wie Erschöpfungszustände, Burnout-Syndrom, Schlafstörungen, Migräne, Depressionen und Panikattacken.

Die klassischen psychosomatischen Erkrankungen

Zu den klassischen psychosomatischen Erkrankungen zählen Bronchialasthma, Magen- und Zwölffingerdarm-Geschwüre, die chronische Dickdarmentzündung -  Colitis ulcerosa, Neurodermitis, Bluthochdruck, die chronische Polyarthritis, die Schilddrüsenüberfunktion, Morbus Crohn, die koronare Herzkrankheit, Allergien und einige Autoimmunerkrankungen.

Der gegenseitige Einfluss von Körper und Psyche

Geht man davon aus, dass sich Körper und Seele gegenseitig sehr stark beeinflussen, ist es nicht weiter verwunderlich, dass es für manche Erkrankungen keine rein körperlichen/ organischen Ursachen gibt. Im Volksmund gibt es Aussprüche, die diesen Zusammenhang deutlich machen. Wir sagen z.B. „ich habe die Nase voll“ oder „mir ist etwas auf den Magen geschlagen“ oder „ich mache mir vor Angst in die Hose“, und spüren dabei bestimmte emotionale Befindlichkeiten im Körper. Emotionen haben Einfluss auf Körperfunktionen wie Herzschlag, Blutdruck oder Blasen- und Darmtätigkeit und Auswirkungen auf den Bewegungsapparat mit seinen Muskeln. Das Wechselspiel zwischen Psyche, Verhalten, Nerven- und Immunsystem wird inzwischen seit fast 30 Jahren untersucht. Diese Forschungen haben gezeigt, dass sich z.B. chronischer Stress negativ auf die verschiedenen Teile des Immunsystems auswirkt.

Unser Hypnoseangebot bei stressbedingten Krankheiten, psychosomatischen Beschwerden oder Krankheiten

Die Wirksamkeit der Hypnose auf das Immunsystem und zur positiven Beeinflussung des Körpers wurde bereits in vielen wissenschaftlichen Studien belegt. Die Ergebnisse dieser Studien und die Herangehensweisen an die spezifische Thematik fliessen in unser Hypnoseangebot mit ein.

Therapieansätze bei stressbedingten Krankheiten, psychosomatischen Beschwerden oder Krankheiten

Die Herangehensweise bei stressbedingten Krankheiten, psychosomatischen Beschwerden oder Krankheiten ist individuell. In manchen Fällen erweist es sich als sinnvoll, die Ursachen der Erkrankung/ Beschwerde zu eruieren. Bestehende seelische Belastungen können in der Hypnose auf- und verarbeitet werden. Auch auf das vegetative Nervensystem kann man in der Hypnose einwirken und es beruhigen, was sich bei vielen psychosomatischen Beschwerden oder Krankheiten als hilfreich erwiesen hat. Viele Vorgänge und Funktionen im Körper werden durch das Unterbewusstsein gesteuert. Sie können in der Hypnose reguliert und optimal eingestellt werden. Ist ein dominates Symptom bei Ihrer Erkrankung der Schmerz, bietet die Hypnose eine effektive und nebenwirkungsfreie Möglichkeit der Schmerzreduktion bis hin zur Schmerzabschaltung. Lesen Sie dazu weiter unter chronische Schmerzen / Fibromyalgie.

Die ganzheitliche Herangehensweise

Wenn Sie eine eher ganzheitliche Sichtweise haben, d.h. der Meinung sind, dass es keiner Zufälle gibt und Krankheiten nicht einfach so „passieren", können wir mit Hilfe Ihres Unterbewusstseins die Zusammenhänge, evt. auch Ursachen und die Funktion Ihrer Krankheit aufdecken. Durch die Bewusstwerdung und Veränderung von bestimmten Mustern im Inneren, gibt es dann oftmals keinen Grund mehr für die Krankheit.

Ihre Ansprechpartnerin für dieses Themengebiet:

Cordula Mezias, Kontakt

Verschiedene Tipps bei stressbedingten oder psychosomatischen Erkrankungen

Tipp

Gönnen Sie sich möglichst oft ein paar Minuten in der Natur! Denn, eine Metaanalyse von zehn Studien mit über 1000 Befragten zeigte, dass nur fünf Minuten Bewegung in grüner Umgebung die Laune bessert, das Selbstwertgefühl hebt und Stress lindert. Quelle: Environmental Science & Technology online

Küssen als Streicheleinheit für das Immunsystem

Japanische Allergologen haben entdeckt, dass Küssen die Überreaktion des Immunsystems auf Allergene dämpft. Bei dem Test wurden 24 Allergikern Blut  abgenommen, und zwar nachdem sie 30 Minuten lang ihren Partner bei sanfter Musik geküsst haben. Ihr Blut enthielt - laut den Forschern - danach viel weniger Antikörper als vor dem Experiment!

Videotipp

Unter unseren Videotipps finden Sie den Link zu einem sehr interessanten Beitrag mit dem Titel „Das Geheimnis der Heilung - Wie altes Wissen die Medizin verändert“. Hier wird u.a. dokumentiert, wie alte schmerzhafte Bilder der Vergangenheit im Gehirn durch neue Bilder und Gefühle ersetzt werden und was das für einen Einfluss auf die Heilung hat. In der Hypnose kann man genau mit diesen Techniken arbeiten.

Hinweis

Die medizinische Betreuung des Klienten bei der Erkrankung liegt im Aufgabenbereich des Arztes. Vor dem Beginn der Hypnosetherapie sollte eine ausreichende organische Abklärung durch einen entsprechenden Facharzt vorgenommen werden. Lesen Sie bitte auch die folgende Seite: Kein Heilversprechen und Haftungsausschluss. Vielen Dank!

foto by: zabalotta/ photocase.com